Ein Fehler ist aufgetreten. Details Verbergen
Sie haben ungespeicherte Seiten. Wiederherstellen Abbrechen

Deutschland - Prävalenz von Adipositas, Erwachsene Männer

24,2 (%) im Jahr 2016

Übergewicht und Fettleibigkeit sind unnormale oder übermäßige Fettansammlungen, die ein Gesundheitsrisiko darstellen. Zur Messung der Fettleibigkeit wird meist der Body-Mass-Index (BMI) herangezogen. Hierbei wird das Gewicht einer Person (in Kilogramm) durch die Körpergröße im Quadrat (in Zentimetern) geteilt. Eine Person mit einem BMI von 30 oder höher gilt normalerweise als fettleibig. Eine Person mit einem BMI von 25 oder höher gilt als übergewichtig. Übergewicht und Fettleibigkeit sind wesentliche Risikofaktoren für zahlreiche chronische Krankheiten, darunter Diabetis, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Krebs. Übergewicht und Fettleibigkeit waren einst hauptsächlich in Ländern mit hohem Einkommen vertreten, jedoch ist aktuell auch einen starker Anstieg in Ländern mit niedrigem und mittlerem Einkommen, insbesondere in den Stadtgebieten, zu verzeichnen.

Datum Wert Ändern, %
2016 24,2 2,54 %
2015 23,6 2,16 %
2014 23,1 2,21 %
2013 22,6 2,26 %
2012 22,1 2,31 %
2011 21,6 2,37 %
2010 21,1 2,43 %
2009 20,6 2,49 %
2008 20,1 2,03 %
2007 19,7 2,60 %
2006 19,2 2,67 %
2005 18,7