Ein Fehler ist aufgetreten. Details Verbergen
Sie haben ungespeicherte Seiten. Wiederherstellen Abbrechen

Deutschland - Zahl der Ankünfte

37.452.000 (Nummer) im Jahr 2017

Der grenzüberschreitende Reiseverkehr aus dem Ausland in das Berichtsland (übernachtende Besucher) gibt die Zahl der Touristen wieder, die in ein Land reisen, das nicht ihr Wohnsitzland ist, welches sie aber für einen Zeitraum von weniger als 12 Monaten mit besuchen, ohne dass der Hauptzweck ihres Aufenthalts in der Aufnahme einer bezahlten Tätigkeit liegt. Falls keine Daten zu den Touristenzahlen zur Verfügung stehen, wird stattdessen die Zahl der Besucher angezeigt, welche Touristen, Tagestouristen, Passagiere von Kreuzfahrtschiffen und Besatzungsmitglieder beinhaltet. Die Quellen und Methoden für die Sammlung der Daten variieren von Land zu Land. In manchen Ländern werden die Daten aus den Grenzstatistiken (Polizei, Einwanderung usw.) bezogen und durch Grenzumfragen ergänzt. In anderen Fällen werden die Daten aus Beherbergungseinrichtungen bezogen. In einigen Ländern ist die Zahl der Ankünfte auf Anreisende begrenzt, die aus dem Luftverkehr hervorgehen oder in einem Hotel übernachten. In manchen Ländern werden außerdem die Ankünfte von im Ausland lebenden Staatsbürgern berücksichtigt. Diese Unterschiede sollten beim Vergleich der Ankünfte stets berücksichtigt werden. Die Daten zum grenzüberschreitenden Reiseverkehr aus dem Ausland in das Berichtsland beziehen sich auf die Zahl der Ankünfte, nicht auf die Zahl der Reisenden. Aus diesem Grund wird eine Person, die in einem bestimmten Zeitraum mehrere Reisen in ein Land unternimmt, jedes Mal als Neuankömmling betrachtet.

Download our latest WORLD CITIES data brief

City-level data is generally difficult to find relative to standard national-level data. So, Knoema has compiled data from around the world to help you learn more about cities of interest to you, whether to plan your next trip or expand your enterprise into new markets.

Datum Wert Ändern, %
2017 37.452.000 5,34 %
2016 35.555.000 1,67 %
2015 34.970.000 5,97 %
2014 32.999.000 4,61 %
2013 31.545.000 3,73 %
2012 30.411.000 7,18 %
2011 28.374.000 5,58 %
2010 26.875.000 10,96 %
2009 24.220.000 -2,67 %
2008 24.884.000 1,90 %
2007 24.421.000 3,61 %
2006 23.569.000