Ein Fehler ist aufgetreten. Details Verbergen
Sie haben ungespeicherte Seiten. Wiederherstellen Abbrechen

Gesamtstaatliche Nettokreditvergabe/-aufnahme

(Landeswährung (Milliarden))

Der Finanzierungssaldo wird berechnet, indem man die gesamten Ausgaben von den Einnahmen abzieht. Er ist eine wichtige GFS-Bilanz, die misst, zu welchem Ausmaß ein Staat entweder anderen Sektoren in der Volkswirtschaft und Gebietsfremden (Nettokreditvergabe) finanzielle Mittel zur Verfügung stellt oder finanzielle Mittel von anderen Sektoren und Gebietsfremden entgegennimmt (Nettokreditaufnahme). Diese Bilanz kann als ein Indikator der finanziellen Auswirkungen der gesamtstaatlichen Aktivität auf den Rest der Volkswirtschaft und Gebietsfremde betrachtet werden (GFSM 2001, Paragraph 4.17). Beachten Sie: Der Finanzierungssaldo entspricht dem Nettoerwerb finanzieller Vermögenswerte abzüglich der Nettoaufnahme von Verbindlichkeiten.